Wie Sportstadien heute ihr Aushilfspersonal managen

Damit die 30'000 Zuschauer in der BayArena verköstigt werden können, benötigt es ein Team von 500-600 Personen im Hintergrund.

Muriel Grässli

Jedes Wochenende ist während einigen Stunden in den Fussballstadien der Teufel los - Spieltag. Während wenigen Stunden sind mehrere Hundert Mitarbeiter im Einsatz, damit die Zuschauer das Spiel geniessen können.

Damit am Ende jeder des Personals am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt auftaucht, steht zuerst eine intensive Rekrutierung und Einsatzplanung an. Meist sind es Schüler, Studenten oder Hausfrauen, die sich in der Freizeit noch ein Zubrot verdienen wollen - eine ziemlich heterogene Gruppe. Wenn man bei dieser Gruppe eine angemessene Arbeitsqualität erreichen will, darf man nicht zu viel Zeit in die Einsatzplanung investieren, sondern steckt diese Arbeitszeit lieber in die Ausbildung und Qualitätssicherung.

Ist Excel noch zeitgemäss?

Damit dies gelingt, haben immer mehr Stadien erkannt, dass sie für ihren Mitarbeiter-Pool ein intelligentes System benötigen, um dieses Ziel zu erreichen. Voraussetzung dafür ist eine webbasierte Anwendung, die für die Mitarbeiter leicht über ihr Handy erreichbar ist. Die jungen Mitarbeiter im Stadion erwarten heute ihre Einsatzplanung einfach via App zu planen und nicht mehr nervige Massen-E-Mails beantworten zu müssen.

Grosse Fussballstadien wie beispielsweise, die BayArena, die auf die webbasierte Einsatzplanung Staffcloud setzen, erledigen heute ihre Einsatzplanung in einem Drittel der Zeit und können sich vermehrt auf die Qualitätssicherung und Ausbildung konzentrieren.In Europa rekrutieren und planen über 12 Sportstadien und Veranstaltungshallen mit der webbasierten Lösung Staffcloud. Dazu gehören die BayArena in Leverkusen, die Red Bull Arenen in Leipzig und Salzburg, die Ratiopharm Arena in Ulm, mehrere Eishockey-Stadien in der Schweiz wie die Tissot Arena in Biel oder die Bosshard Arena in Zug.

Weitere Beiträge

So wird flexibles Personal nicht zu teuren Lückenfüllern
Arbeitswelt
Die 6 wichtigsten Fragen zur Arbeitszeiterfassung - was bedeutet das Urteil des EuGH?
Arbeitswelt
Was ist die optimale Anzahl Aushilfen für unsere Firma?
Arbeitswelt