Cinerent

Cinerent
Industrie
Event Veranstalter - Zürich
Grösse Mitarbeiterpool
300
Lieblingsfunktion
Digitaler Arbeitsbericht

Sie haben die Grösste – die grösste mobile Kino-Leinwand der Welt. Sie, das ist die Zürcher Firma Cinerent. Ihre Leinwand wird nicht nur rund um die Welt vermietet, sie organisieren auch grosse Events rund um die Leinwand und für diese Grossevents stehen hunderte von flexiblen Mitarbeitern im Einsatz.

 

Für viele Zürcher ist das Openair-Kino am See im Juli und August ein fester Bestandteil des Event-Sommers. An lauen Sommerabenden vor traumhafter Alpenkulisse aktuelle Kinofilme geniessen und vorher noch an einem der Verpflegungstände was essen und trinken. Damit die allabendlich rund 1700 Zuschauer es sich an den verschiedenen Bars, Restaurants oder ihrem Kino-Sitz gemütlichen machen können, muss einiges an Vorarbeit geleistet werden.

Für den täglichen Betrieb, sowie den Aufbau- und Abbau der gesamten temporären Infrastruktur ist Nils Keller verantwortlich. Rund 10 Tage bevor der erste Film über die Leinwand flimmert, beginnt er zusammen mit einem rund 30-köpfigen Bauteam auf der grünen Wiese am Zürihorn die Tribüne, die Kino-Leinwand und die Gastro-Stände aufzubauen.

Das Kino am See ist fester Bestandteil des Zürcher Sommers.

Sind in dieser Phase noch Stahlbauer, Sanitäre und Elektromonteure am Werk, übernehmen dann rund 10 Tage später im laufenden Betrieb das Barpersonal, die Küchenmannschaft und die Einlasskontrolle. Und alle sind sie Angestellte von Cinerent – zumindest einen Sommer lang.

Beliebter Sommerjob am See

Unter Studenten ist Cinerent besonders beliebt für Sommerjobs. «Wir haben erfreulicherweise immer ganz viele neue Bewerber. Mit Staffcloud haben wir die Datenkonsistenz in der Mitarbeiterdatenbank, welche unglaublich wertvoll und zentral für uns ist», erzählt Keller. Zudem helfe der Rekrutierungsprozess von Staffcloud die Menge an Bewerbern zu bewältigen. Denn Cinerent veranstaltet fast zeitgleich auch noch das Openair-Kino in Basel.

Die Suche nach einer passenden Software

Nachdem Cinerent den Versuch mit einem unpassenden Tool abbrechen musste, entschied sich das Züricher Unternehmen für die Zusammenarbeit mit Event Commander; dem Vorgänger von Staffcloud. Nach zwei Jahren mit Event Commander, stand mit dem Launch von Staffcloud für Planer und Mitarbeiter bereits der dritte Systemwechsel innert drei Jahren an. Keine leichte Kommunikationsaufgabe für Keller und sein Team.

Analysieren und beim nächsten Mal besser machen

«Wir sind gut mit Staffcloud gestartet und werden stetig besser. Dank Staffcloud können wir unsere Arbeitsweise und die Mitarbeiterkommunikation fortlaufend optimieren» berichtet Keller. Er frage sich regelmässig, inwiefern Cinerent die Möglichkeiten von Staffcloud noch besser nutzen kann.

Staffcloud ist Teil des Briefings

Cinerent nutzt die Arbeitsdatenübermittlung als Zeiterfassung der Mitarbeiter. Für neue und bestehende Mitarbeiter ist darum Staffcloud Teil des Briefings, welches jeweils vor den Events stattfindet. Staffcloud und der Arbeitsdatenreport werden dort vorgestellt und nur wenig später  – nach dem Einsatz – von den fleissigen Mitarbeitern genutzt. «Für uns ist es die optimale Lösung. Und dass wir dank der Exportvorlage auch in der Buchhaltung schneller sind, ist wirklich eine Erleichterung», fasst Keller die Vorteile zusammen.

Das Kino am See in Zürich

Einen Wunsch hat Cinerent noch

Cinerent wünscht sich, dass die Mitarbeiter ihre bereits versendeten Arbeitsdaten noch einsehen können. Diesen Wunsch äusserten Sie bereits vor einigen Monaten, so dass diese Erweiterung bereits in der letzten Testingphase ist und Cinerent wie auch allen anderen Kunden schon bald zur Verfügung steht.

Weitere Erfolgsgeschichten

EVZ Gastro
EVZ Gastro
Stadiongastronomie - Zug
„Auch dank Staffcloud war unser Wachstum im Bereich der Gastronomie in den letzten Jahren möglich."
Cedric Dupon
Quinto
Personaldienstleister - Antwerpen
„Staffcloud macht uns zu einem interessanten Partner und Arbeitgeber"