Very merry mit Jannick

JannickThomas

Muriel Grässli

Jannick, Staffcloud hat sich nach dem Launch im Herbst 2017 sehr positiv entwickelt. Kannst du uns die wichtigsten Meilensteine von 2018 aufzählen?

Sehr gerne. Im Spät-Sommer 2018 konnten wir die Fertigstellung der Zeiterfassung verkünden. Damit waren alle ursprünglich geplanten Module fertig. Kurz darauf, im September, stellten wir die erste «Komplettschnittstelle» fertig (Anmerkung: Schnittstelle zu Bankettprofi, einer Software zur Projekterstellung). Dadurch können Projekt- und Eventdaten von aussen eingefüllt und danach die fertige Planung zur Abrechnung wieder rausgezogen werden. Alles läuft automatisch. Der letzte Meilenstein dieses Jahres steht noch aus. Mitte Dezember wird Staffcloud in 5 Ländern produktiv eingesetzt.

Und welches war dein persönliches Highlight 2018 in Bezug auf Staffcloud?

Hmm, es gab ja wirklich einige Grössere wie in der Antwort vorhin erwähnt. Was ein paarmal vorkam und mich besonders gefreut hat: Kleine Ideen oder Änderungen im Vergleich zu Event Commander (Anmerkung: Vorgänger von Staffcloud), welche bei langjährigen Kunden Entzücken ausgelöst haben. Vor allem wenn die Idee bereits 2-3 Jahre alt ist und jetzt «Früchte trägt». In der Rolle als Produktmanager und CEO bin ich sehr nahe an den Kunden und erhalte regelmässig neue Ideen für den Ausbau von Staffcloud. Die Interessen der bestehenden und potentiellen Kunden sind zentral für uns. Wir prüfen jedes Feedback, doch leider können aus Ressourcengründen oder wegen mangelnder Nachfrage nicht alle Ideen umgesetzt werden.

Verrätst du uns, an welchen Neuerungen die Entwickler aktuell arbeiten?

Unsere Entwicklungs-Roadmap ist inzwischen in diverse Bereiche unterteilt, die von rein-technischen Verbesserungen bis Schnittstellen reichen. Bezüglich neuer Features arbeiten wir an einer Erweiterung der Funktionalität von Einsatzorten, den Profiles sowie der Einsatz-Historie von Mitarbeitern. Ausserdem sind wir in den letzten Zügen eines umfassenden Logbuchs für Planer, welches allen Nutzern zur Verfügung stehen wird. Zusätzlich werden wir den Kunden im Laufe des nächsten Jahres mehr Funktionalitäten zur Verfügung stellen, um Ihr Staffcloud-Konto besser zu verwalten. So können Sie live Ihre Volumen überwachen und Ihre Lizenzen selbständig verwalten.

Staffcloud ist der Ersatz für Event Commander. Was ist neu und anders an Staffcloud?

Die grössten Änderungen finden sich an den beiden «Enden des Spektrums»: Die Architektur der Software, sowie das Benutzerinterface sind komplett neu. Dazwischen gibt es viele Nuancen von anders respektive neu. Manches ist sehr ähnlich geblieben, anderes wurde komplett überarbeitet.

Und wie geht es mit Event Commander weiter?

Aktuell gibt es noch ganz wenige Kunden, die mit Event Commander planen und kurz vor dem Wechsel zu Staffcloud stehen.

Event Commander selbst wird in einen ruhigen Lebensabend geschickt und dient dann lediglich noch als Nachschlagewerk für langjährige Kunden. Das Tool hat tolle Arbeit geleistet, aber wir wollen trotz Jahresende nicht allzu sentimental werden und blicken lieber auf die spannende Arbeit vor uns.

Hattest du abseits des Arbeitstrubels etwas Zeit in Weihnachts-Stimmung zu kommen? Ein paar Kerzen aufgestellt, erste spanische Nüsse geknackt und Glühwein gekostet?

Der Adventskranz war pünktlich zum ersten Advent bereit. Für Glühwein hats leider noch nicht gereicht.

Gibt es in deiner Familie oder im Freundeskreis eine Weihnachtstradition?

Wir halten das ganz klassisch: Am 25. Dezember gibt’s im grossen Familienkreis Fondue Chinoise. Sehr lecker.

Zum Abschluss noch ein paar Entweder- oder Fragen

Weihnachts-Strickpullover oder schickes Hemd zur Weihnachtsfeier?

Seit ein paar Jahren ein Hemd

Glühwein oder Apfelpunch?

Glühwein

Gemütlicher Weihnachtsmarkt-Bummel oder Sonntagsverkauf?

Ganz klar Bummel – mit Glühwein ?

All I want for Christmas is you (Mariah Carey) oder Last Christmas (Wham)?

Uff, zählt Michael Bublé?

Schneemann oder Schneeengel?

Schneeengel, das geht auch mit wenig Schnee.

Viele kleine oder ein grosses Geschenk?

Ich freu mich auch über ein einzelnes, kleines Geschenk.

Chräbeli (Änis-Gebäck) oder Tirgel (Zürcher Adventsgebäck aus Honig, Mehl und Gewürzen)?

Chräbeli – und nicht nur weil ich Basler bin ?

Danke vielmals für deine Zeit und Antworten.

 

Foto: Jannick Griner links und Thomas Ungricht rechts

Weitere Beiträge

So wird flexibles Personal nicht zu teuren Lückenfüllern
Arbeitswelt
Die 6 wichtigsten Fragen zur Arbeitszeiterfassung - was bedeutet das Urteil des EuGH?
Arbeitswelt
Was ist die optimale Anzahl Aushilfen für unsere Firma?
Arbeitswelt